Sehnlichst - Marketing, Text & Grafik | Die 1-Mann Werbeagentur
15675
post-template-default,single,single-post,postid-15675,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-13.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Die 3 größten Fehler in der Werbung

Die 3 größten Fehler in der Werbung

Es gibt viele Fehler, die man als Werbender begehen kann. Im Folgenden möchte ich näher auf die, meines Erachtens, größten drei Fehler eingehen und Hinweise geben, wie man sie umgeht..

 

1. Ungeduld

Der größte Fehler ist eine gewisse Ungeduld gegenüber ihrer Bemühungen und messbaren Ergebnissen. Doch selten überzeugt man den Kunden direkt am ersten Touchpoint. Meist nimmt der Kunde die Werbung zunächst beiläufig wahr, schenkt ihr dann beim nächsten Berührungspunkt mehr Aufmerksamkeit und lässt sich dann frühestens beim dritten Mal überzeugen. Werbung befindet sich meist in der kniffligen Situation, zunächst ein Bedürfnis wecken zu müssen. Natürlich kaufen wir sofort eine Zahnbürste, sollten wir nicht bereits im Besitz einer solchen sein. Aber wie bewegt man den Kunden zum Kauf einer Zweiten? Durch Innovation oder Geduld.

 

2. Unsauber definierte Zielgruppe

Wichtig ist zudem die richtige Wahl der Zielgruppe, denn darauf baut die Wahl des Mediums, der Content sowie die Gestaltung auf. Begeht man hierbei einen Fehler, fühlt sich im schlimmsten Fall niemand konkret angesprochen und der Return on Investment bleibt aus.

Auch die Größenwahl der Zielgruppe sollte wohl bedacht sein. Auch wenn es erstrebenswert ist, auf lange Zeit ein regionales Produkt deutschlandweit zu vertreiben, sollte der Fokus doch zunächst demografisch der näheren Umgebung zugeordnet werden. Wenn sich das Produkt dort etabliert und einen Namen gemacht hat, ist es umso leichter, den Kundenkreis auszuweiten.

 

3. Unbewiesene Behauptungen

Der letzte der drei größten Fehler ist ein wahrer Klassiker der Werbung: unbewiesene Behauptungen. Ein früher gern und erfolgreich benutztes Mittel bewegt heutzutage selten jemanden zum Kauf. Oder würden Sie eine dreist dahingestellte Behauptung, wie „Die beste Zahnbürste der Welt“ oder „Keine putzt besser“ als Kaufreiz erachten. Der heutige Konsument ist aufgrund der Masse an Produkten und Dienstleistungen kritischer geworden. Alles wird hinterfragt und verlangt Beweise. So ist es ratsam der Behauptung einen Zusatz zu schenken: „Von deutschen Zahnärzten empfohlen!“ Aber bitte das Kleingedruckte nicht vergessen 😉

Tags:
No Comments

Post A Comment

*